Magdeburger Stadtrecht

Projekt „Gang des Magdeburger Rechts – Wroclaw und Zlotoryja“ - Besuch der polnischen Kinder, gemeinsamer Festumzug, Szenische Aufführung des Rechtsstreites „Gang des Magdeburger Rechts“ und vieles mehr.


Das Magdeburger Recht gilt als eines der bedeutendsten mittelalterlichen Stadtrechte. Über das Magdeburger Recht waren unsere europäischen Nachbarn für Jahrhunderte mit der Kulturlandschaft des heutigen Landes Sachsen-Anhalt und der Stadt Magdeburg verbunden.

Im Projekt "Beim Gang des Magdeburger Rechts", welcher vom Verein „Offene Türen“ e.V. mit Unterstützung des Jobcenters Magdeburg initiiert und ausgerichtet von der Deutsch - Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt sowie der IHK Magdeburg unterstützt wird, handelt es sich um ein Schauspiel, bei welchem 8 bis 10-jährige, deutsche und polnische Kinder der Stadt Magdeburg in einem Festumzug und szenischen Aufführungen Geschichten um das Magdeburger Recht darstellen.
Hierfür informieren sich die Schülerinnen und Schüler intensiv über das Magdeburger Recht, lernen Bräuche der Regionen kennen, in denen es eine Rolle spielte, schlüpfen in entsprechende Kostüme und vollziehen die Konfliktlösung eines rechtlichen Streitfalls in einem Rollenspiel nach. Damit wird ein Kapitel unserer Vergangenheit für Kinder und Erwachsene erfahrbar und wird verdeutlicht, wie wichtig Regeln im friedlichen Miteinander sind.

Ein detaliertes Programm, sowie ein Flyer finden Sie im Anhang.

Wir laden Sie herzlich ein, verschiedene Facetten des Magdeburger Rechts kennenzulernen.

Zugehörige Dateien:
Flyer - Magdeburger Recht.pdfDownload (2070 kb)
Programm - Magdeburger Recht.pdfDownload (13 kb)
  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken
Neu auf der Seite
Nachrichten
Regionale Gesellschaften