Erfolgreicher Projekt: „Gang des Magdeburger Rechts – Wroclaw und Zlotoryja“

Gespräche über den Ausbau der Zusammenarbeit im Rahmen der Städterechtsfamilie des „Magdeburger Stadtrechts“, Besuch der polnischen Kinder in Magdeburg, Reise der Magdeburger Kinderdelegation nach Wroclaw und Zlotoryja, Übergabe einer symbolischen Widmungsurkunde des Stadtrechts und das ist noch nicht alles.

Als erste Stadt im heutigen Polen wurde im Jahr 1211 Goldberg (Złotoryja) mit Magdeburger Recht bewidmet. 50 Jahre später teilten die Magdeburger Schöffen ihr Recht der Stadt Breslau (Wrocław) mit, die bereits vor 1241 Magdeburger Recht erhalten hatte. Diese beiden wichtigen Jubiläen gaben Anlass, in diesem Jahr verstärkt die Wirkungsgeschichte des Magdeburger Rechts in Polen zu thematisieren.
Beim Gang des Magdeburger Rechts, handelte es sich um ein Schauspiel, bei welchem 8 bis 10-jährige Kinder der Stadt Magdeburg sowie der „Tochterstädte“ Breslau/Wroclaw und Goldberg/Zlotoryja in einem Festumzug und szenischen Aufführungen Geschichten um das Magdeburger Recht darstellten. Hierfür informierten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv über das Magdeburger Recht, lernten Bräuche der Regionen kennen, in denen es eine Rolle spielte, schlüpften in entsprechende Kostüme und vollzogen die Konfliktlösung eines rechtlichen Streitfalls in einem Rollenspiel nach.

Mehr Informationen zu dem Ablauf des Projektes finden Sie im Anhang.

Einige Bilder, sowie kurzen Film vom Projekt finden Sie hier:
Magdeburg
Wroclaw
Zlotoryja

Film

Zugehörige Dateien:
Gang des Magdeburger Rechts - Wroclaw und Zlotoryja.pdfDownload (12 kb)
  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken
Neu auf der Seite
Nachrichten
Regionale Gesellschaften