Ausstellungseröffnung „Sachsenspiegel und Magdeburger Recht – die Grundlagen für Europa“

am 11. Oktober 2011 in Breslau/Wroclaw


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Mitglieder der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt,

das Magdeburger Recht gilt als eines der bedeutendsten mittelalterlichen Stadtrechte und ist seit bereits mehr als 800 Jahren ein fester Bestandteil des europäischen Kulturerbes.

Anlässlich des 750 Jubiläum der Verleihung der „Magdeburger Stadtrechte“ an die Stadt Breslau/Wrocław wird die Ausstellung „Sachsenspiegel und Magdeburger Recht – die Grundlagen für Europa“ am 11. Oktober 2011 durch den Stadtpräsidenten, Rafał Dutkiewicz im Rathaus der Stadt Breslau feierlich eröffnet.

Die Ausstellung sollte auf das einzigartige Phänomen der deutschen und europäischen Rechtsgeschichte aufmerksam machen.
Über den Sachsenpspiegel und das Magdeburger Recht waren viele europäischen Städten für Jahrhunderte mit der Kulturlandschaft des heutigen Landes Sachsen-Anhalt und der Stadt Magdeburg verbunden. Heute besteht eine Nähe der Rechtskulturen im Rahmen der Europäischen Union. Ihre Fundamente reichen weit in die Geschichte zurück. Jenen einzigartigen Zusammenhang spiegelt die Ausstellung wider.

Als Anlage fügen wir die Einladung des Stadtpräsidenten von Breslau, Herrn Rafal Dutkiewicz sowie das Programm der Veranstaltung bei.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Krzysztof Blau
Vorsitzender

Deutsch-Polnische Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.
Schellingstr. 3-4
39104 Magdeburg

Mehr Informationen finden Sie hier.

  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken
Neu auf der Seite
Nachrichten
Regionale Gesellschaften