Ausstellung in Breslau/Wroclaw feierlich eröffnet

Am 11.Oktober 2011 wurde anlässlich des 750 Jubiläums der Verleihung der „Magdeburger Stadtrechte“ an die Stadt Breslau die Ausstellung „Sachsenspiegel und Magdeburger Recht – die Grundlagen für Europa“ im Rathaus der Stadt Breslau eröffnet.


Präsident der Stadt Breslau, Rafał Dutkiewicz

Die Ausstellung soll auf das einzigartige Phänomen der deutschen und europäischen Rechtsgeschichte aufmerksam machen. Über den Sachsenspiegel und das Magdeburger Recht waren Hunderte europäische Städte für Jahrhunderte mit der Kulturlandschaft des heutigen Landes Sachsen-Anhalt und der Stadt Magdeburg verbunden. Heute besteht eine Nähe der Rechtskulturen im Rahmen der Europäischen Union, deren Fundamente weit in die Geschichte zurück reichen. Jenen einzigartigen Zusammenhang spiegelt die Ausstellung wider.

Vize-Präsident der Stadt Breslau, Wojciech Adamski

Der Vize-Präsident der Stadt Breslau, Wojciech Adamski, unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung des „Magdeburger Stadtrechts“ auf die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in Mittelosteuropa. Er verwies auf das gemeinsame Kulturerbe der „Magdeburger Städterechtsfamilie“ und den Einfluss auf das friedliche Zusammenleben im heutigen Europa. Das beste Beispiel dafür ist das große Interesse der Teilnehmer dieser Veranstaltung im Breslauer Rathaus, betonte der Vizepräsident Adamski.

Die Eröffnungsbeiträge der geladenen Referenten (siehe Programm) verdeutlichten die europäische Dimension des „Magdeburger Stadtrechts“ sowie das Alleinstellungsmerkmal dieser europäischen Kulturlandschaft. Es wurde betont, dass das heutige Europa stärker denn je das gemeinsame Kulturerbe der „Magdeburger Städterechtsfamilie“ für die zukünftige Entwicklung bewahren muss.

An der Breslauer Veranstaltung nahmen zahlreiche Gäste aus Polen und Deutschland teil. Darunter der Präsident der Stadt Breslau/Wroclaw, Rafal Dutkiewicz, sowie der Generalkonsul der BRD, Gottfried Zeitz.

Die Eröffnungsveranstaltung gab gleichzeitig die Möglichkeit zum Gespräch, dem Kennenlernen sowie zum Austausch von Erfahrungen und Kontakten.

Das „Magdeburger Stadtrecht“ verdeutlicht, dass es auch in der heutigen Zeit die Menschen in Europa näher bringen kann und den wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Austausch fördert.

Wir danken der Stadt Breslau für diese wertvolle Initiative, der IHK Magdeburg, dem Land Sachsen-Anhalt, der Landeshautstadt Magdeburg sowie allen beteiligten Institutionen und Personen für ihre Unterstützung.

Die Ausstellung im Breslauer Rathaus ist noch bis zum 30.10.2011 zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr zu besichtigen.

Hier finden Sie einige Fotos dieser Eröffnungsveranstaltung.

  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Seite bei Live bookmarken
Neu auf der Seite
Nachrichten
Regionale Gesellschaften