Über Masowien

Masowien …

Masowien ...

Die Woiwodschaft Masowienerstreckt sich im mittelöstlichen Teil Polens, umfasst eine Fläche von 35.579 km², 11,4% des gesamten Staatsgebietes (zum Vergleich: Die Fläche Sachsen-Anhalts beträgt 20.477 km²), zählt 5 165 000 Einwohner. Die Hauptstadt der Woiwodschaft Masowien (und gleichzeitig Landeshauptstadt) ist Warschau. Weitere wichtige Städte sind Radom, Płock, Siedlce, Ostrołęka und Ciechanów. Die Wojewodschaft Masowien ist die größte polnische Verwaltungseinheit. In der Wojewodschaft gibt es 37 Kreise und 5 kreisfreie Städte.

Das scheinbar eintönige Flachland der Woiwodschaft Masowien verblüfft durch seine wellige Altmoränenlandschaft, Seengebiete, Dünengelände und dem Urstromtal der größten Flüsse der Region. Weichsel, Bug und Narew. 

Dank ihrer günstigen geographischen Lage ist die Wojewodschaft Masowien als das wichtigste Transportzentrum Polens. Hier befindet sich der Hauptknotenpunkt des Luft-, Straßen- und Eisenbahnverkehrs. Vom Flughafen „Frédéric Chopin“ wird sowohl in- als auch ausländischer Luftverkehr abgewickelt. Masowien ist durch recht differenzierte wirtschaftliche Strukturen gekennzeichnet. Hier haben die Betriebe vieler wichtiger Industriezweige ihren Sitz, so z. B. mit PKN Orlen eine der größten Mineralölgesellschaften Europas. 

Warschau
Warschau

Darüber hinaus bietet Masowien reizvolle Landschaften und eine reichhaltige Kultur, nicht nur in Warschau mit seinem wieder aufgebaute Königsschloss und der ebenfalls nach den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg rekonstruierten Altstadt, wo sich heute Museen, Galerien, gemütliche Restaurants und Cafes und Klubs in breit gefächerten Stilrichtungen befinden. Die Altstadt von Warschau ist mittlerweile UNESCO-Weltkulturerbe. 

Unweit der Hauptstadt liegt der über 40 km lange See „Jezoro Zegrzyskie“, ein wichtiges Erholungsgebiet der Warschauer. Eine weitere bedeutende Erholungslandschaft ist der Urwald des Kampinoski-Nationalparks, der gleich hinter der Stadtgrenze beginnt. Hier leben Wisente in freier Wildbahn. Hier im Urwald kommen Liebhaber der Naturtouristik, des Radfahrens und Reitens auf ihre Kosten. 

Denkmal von Fryderyk Chopin in Żelazowa Wola

Denkmal von Fryderyk Chopin in Żelazowa Wola

Der berühmteste Komponist Polens, der Pianist Fryderyk Chopin (1810-1849), wurde in Żelazowa Wola bei Warschau geboren, wo ein Museum an ihn erinnert. Im Park finden während der Sommermonate sonntags Konzerte mit Klaviermusik von Chopin statt. 

Derzeit bestehen zwei Städtepartnerschaften zwischen Masowien und Sachsen-Anhalt: Radom mit Magdeburg und Ciechanów mit Haldensleben.

Hier finden Sie mehrere Informationen über Region Masowien

Hier finden Sie Informationen über die Regionalpartnerschaft.

Neu auf der Seite
  • Lyrikabend mit Malgorzata Ploszewska

    Am Donnerstag dem 21. November 2019 findet von 19:00Uhr – 20:30Uhr ein Lyrikabend mit Malgorzata Ploszewska statt. Ort: einewelt haus Magdeburg (Kleinkunstraum 02)Kontakt: Manja Lorenz (manja.lorenz@agsa.de )Homepage: http://www.fbk-lsa.de/projekte  Malgorzata Ploszewska wurde 1956 in Plock, Polen geboren und lebt seit 1985 in Reutlingen. Sie ist Grundschullehrerin, Theaterpädagogin, Kulturschaffende, Dichterin, Journalistin, Dolmetscherin der polnischen Gebärdensprache und Literatur-Übersetzerin. IhreArbeiten reichen …

  • Andrzejki-Fest 2019

    Am Freitag dem 29.11.2019 findet in Weißenfels das Andrzejki-Fest 2019 statt.

  • Ein besonderer Geschichtsunterricht

    Seit 2016 besuchen Jugendlichen aus Sachsen-Anhalt die ehemaligen deutschen Vernichtung – und Strafarbeitslager in Treblinka. Diese Fahrten sind möglich dank der finanziellen Unterstützung vom Internationalen Bildung – und Begegnungswerk Dortmund (IBB) und der Zentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt. Die Koordination dieses Projektes obliegt der Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. Natürlich ohne engagierten Lehrer, die ihre Schüler auf …

Regionale Gesellschaften