Projekte

Hier präsentieren wir Ihnen eine Übersicht an durchgeführten Projekten der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

Wir möchten zeigen, welche Vielfalt die deutsch-polnische Zusammenarbeit bietet. Die durchgeführten Projekte können dazu als Inspiration dienen. Wir stehen mit unserer Erfahrung als Ansprechpartner für folgende Fragen zur Verfügung:

  • Sie sind auch im deutsch-polnischen Umfeld tätig und würden gerne mehr wissen, wie man bestimmte Veranstaltungen organisiert und durchführt?
  • Sie haben eine Idee für ein Projekt und suchen einen Partner, der dies gemeinsam mit Ihnen realisiert?
  • Sie würden gerne mehr über kommende Projekte erfahren, um dort als Institution, Unternehmen oder Privatperson mitzuwirken?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an mail@dpg-sachsen-anhalt.de oder nehmen Sie per Post oder Telefon mit uns Kontakt auf!

Hier finden Sie Beiträge zu älteren Projekten auf unserer Vorgängerseite:
-> Kultura Polska
-> Kultura Polska 2015
-> Kultura Polska 2014
-> Kultura Polska 2013
-> Kultura Polska 2012
-> Dzien Polski
-> Chopin – Tage
-> Marschall Piłsudski
-> Kinder
-> Polnischunterricht
-> Polnische Tage
-> Europawoche
-> Bundeskongress
-> Deutsch-Polnisches Jahr 2005/2006
-> Magdeburger Stadtrecht
-> Deutsch-Polnische Gespräche

Neu auf der Seite
  • Lyrikabend mit Malgorzata Ploszewska

    Am Donnerstag dem 21. November 2019 findet von 19:00Uhr – 20:30Uhr ein Lyrikabend mit Malgorzata Ploszewska statt. Ort: einewelt haus Magdeburg (Kleinkunstraum 02)Kontakt: Manja Lorenz (manja.lorenz@agsa.de )Homepage: http://www.fbk-lsa.de/projekte  Malgorzata Ploszewska wurde 1956 in Plock, Polen geboren und lebt seit 1985 in Reutlingen. Sie ist Grundschullehrerin, Theaterpädagogin, Kulturschaffende, Dichterin, Journalistin, Dolmetscherin der polnischen Gebärdensprache und Literatur-Übersetzerin. IhreArbeiten reichen …

  • Andrzejki-Fest 2019

    Am Freitag dem 29.11.2019 findet in Weißenfels das Andrzejki-Fest 2019 statt.

  • Ein besonderer Geschichtsunterricht

    Seit 2016 besuchen Jugendlichen aus Sachsen-Anhalt die ehemaligen deutschen Vernichtung – und Strafarbeitslager in Treblinka. Diese Fahrten sind möglich dank der finanziellen Unterstützung vom Internationalen Bildung – und Begegnungswerk Dortmund (IBB) und der Zentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt. Die Koordination dieses Projektes obliegt der Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. Natürlich ohne engagierten Lehrer, die ihre Schüler auf …

Regionale Gesellschaften